Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Studio Silke Bothe

Lauheide 28

48291 Telgte

01525-3940909

post@kosmetik-telgte.de

Termine nach Vereinbarung.

WhatsApp & SMS 24h erreichbar.

Bei mir bekommen Sie auch Juchheim-Produkte:

https://SilkeBothe.Juchheim-Methode.de



 

 

 

Was auf der Packung steht ... und was nicht drauf steht...

 

 

 

Altes (auch bewährtes) neu verpackt

Um neue Trends zu setzen und neue Kunden zu gewinnen wird in der Werbung häufig Altes neu verpackt, ein neuer Name wird gegeben und wieder auf den Markt geworfen.
So finden wir heute die Techniken der Iontophorese und Reizstrom-Therapie unter den Namen Elektroporation oder sogar Mesotherapie. 
Da dies für die Kolleginnen und die Kunden nur schwer nachvollziehbar ist entstehen neue Trends, die eigentlich "uralt" sind.

Frei von Mineralölen

Ein Bestandteil von Alkanen (gesättigten Mineralölen) ist z.B. Isohexadecan. 
Es können Silikonöle und/oder gesättigte, auch synthetische Fette enthalten sein, die ähnliche Wirkungen wie Mineralöle zeigen.

Ölfrei

Es ist kein Mineralöl enthalten, Silikon und andere Kunststoffe sind jedoch möglich

Immer wieder neue Inhaltsstoffe

Unter so manche "neuen" Stoffnamen stecken altbekannte Wirkstoffkombinationen, die Wirkung mancher Stoffe ist zweifelhaft, die Konzentration mancher Stoffe so niedrig, dass sie kaum wirksam sein können.

Hypoallergen, für empfindliche Haut

Es ist nicht ausgeschlossen, dass in solche Produkten trotzdem Duftstoffe und/oder Konservierungsstoffe enthalten sind, die zu den Allergieauslösern zählen.

Markennamen
neue Produkte

Garantieren nicht für Wirksamkeit, Verträglichkeit und physiologische Pflegestoffe.
Wenn man bedenkt wie oft es neue Produkte gibt, dann müsste man "eigentlich" an den alten Produkten und deren Wirksamkeit zweifeln... Die Physiologie der Haut bleibt jedoch gleich und ändert sich nicht mit den Moden.

Mit ... (z.B. Aloe vera)

Es ist u. a. Aloe Vera enthalten, auch wenn es nur wenige Prozent sind (das heftigste, was ich je gelesen habe war "enthält 0,3 % Aloe Vera"). Die Aussage als solche ist jedoch korrekt.
Ein "gutes" Produkt, das mit Aloe Vera wirbt sollte Aloe vera Gel als Basis enthalten (1. Nennung in der INCI-Liste) oder Aloe Vera Extrakt (unter den ersten 3 Nennungen der INCI) enthalten.

Ohne Konservierungsstoffe

Wasserhaltige Kosmetika müssen i. d. R. immer konserviert werden. 
Hier sind höchstwahrscheinlich indirekte Konservierer enthalten.

In der Einmalspritze oder Ampulle verpackt

Hierbei soll der Eindruck vermittelt werden, dass es sich beim Produkt um ein medizinisches Produkt handelt. Wenn man genau hinschaut unterscheiden sich diese Produkte häufig nicht von einem anders verpackten Produkt. 
Einmalspritzen sind nur so lange steril, wie sie auch steril verpackt sind. Der Hinweis "steril" ist dann sicher angegeben und Konservierungsstoffe sind nicht enthalten.

Mit Fruchtsäuren

Es können auch die weniger wirksamen Fruchtsäuren oder Fruchtsäuresalze sein.
Eine aussagekräftige Angabe wäre der pH-Wert, den ich jedoch noch auf keinem Produkt gesehen habe.

Dermatologisch getestet

Geworben wird mit Aussagen wie "dermatologisch getestet", "allergiegetestet", klinisch getestet", "medizinisch getestet". Es existieren jedoch keine gesetzlichen Vorgaben, wie diese Tests gestalten sein müssen. Über die Art und das Ergebnis des Tests wird nicht informiert.

Hoch dosierte Wirkstoffe

Nicht eine hohe Dosierung der Wirkstoffe, sondern die richtige (physiologische)Dosierung der Wirkstoffe ist ausschlaggebend.

- Es ist allgemein bekannt, dass Salz (Kochsalz=Natriumchlorid) ein lebenswichtiger Bestandteil unseres Körpers ist. Wird ein dehydrierter Körper in der Klinik behandelt, so werden Kochsalz-Infusionen gegeben. Hierbei ist ganz wichtig, dass die Konzentration physiologisch (d.h. dem Körper angepasst, 0,9 % beträgt.
Stellen Sie sich nun vor, dass die Werbung einer Fertigsuppe wirbt mit: 
Enthält hoch hoch dosiertes Natriumchlorid. 
Jeder weiß, wie eine versalzene Suppe schmeckt!

- Coffein ist ein allgemein bekannter Bio-Wirkstoff zum wach werden oder bleiben.
Hoch dosierte Coffein kann jedoch tödlich wirken.

Mit den besten Wirkstoffen aus der Natur

Natürliche Stoffe sind: Coffein, Nikotin, Botulinumtoxin, Digoxin, Cannabis ... 
Also: nicht immer ist gesund und gut für den Körper, was die Natur baut.
Die Dosis ist ausschlaggebend und manchmal ist es besser ohne...
Übrigens: Mineralöl ist auch ein natürlicher Stoff.
Das "mit" kann bedeuten, dass unter anderem Naturstoffe enthalten sind.

Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe müssen auf der Verpackung angegeben werden. (nach INCI: Internationale Normierung kosmetischer Inhaltsstoffe). 
Wer etwas zu verbergen hat, der tut dies möglichst unauffällig. Z.B. werden die Inhaltsstoffe möglichst klein und unleserlich (z.B. goldene Schrift auf dunkelblauem Untergrund) gedruckt.
Meist sind diese auf der Umverpackung gedruckt, die oft nach dem Öffnen weggeworfen werden. Die Namen sind in englischen, lateinischen und chemischen Fachbegriffen angegeben.
Ohne Studium oder eingehender Information sind diese nicht verständlich. 
Gelesen werden diese so: 
Der am höchsten dosierte Stoff (i.d.R. Wasser = Aqua) steht an erster Stelle, in der dosierten Reihenfolge abnehmend.